3 Fragen an Anja Kirschner

„Mehr Verantwortung heißt auch mehr Geld“

Am 11. und 12. Juni treffen sich die Papier-Sozialpartner zur zweiten Tarifrunde. In der ersten Diskussion Anfang Mai legten die Arbeitgeber kein Angebot vor. Anja Kirschner, Betriebsratsvorsitzende von Stora Enso in Hagen und Mitglied der Tarifkommission, nennt handfeste Gründe für die Forderungen der IG BCE.

Carsten Büll

Anja Kirschner Anja Kirschner, Betriebsratsvorsitzende von Stora Enso in Hagen und Mitglied der Tarifkommission Papier.
26.05.2015
  • Von: Axel Stefan Sonntag
  • Fotostrecke: 8 Bilder

Womit begründet Ihr Euren Anspruch nach fünf Prozent mehr Entgelt?

Ein Beispiel: In den vergangenen Jahren hat die Belastung der Beschäftigten stark zugenommen. Das resultiert insbesondere aus stetig wachsender Arbeits- und damit Leistungsverdichtung, die unsere gesamte Branche trifft. Längst müssen die Kollegen in der Lage sein, sich mit gleich mehreren Maschinen auszukennen, sie zu steuern. Dass jeder nur noch „seinen“ Arbeitsplatz hat, ist passé. Doch über immer mehr Stationen der Papierproduktion den Überblick zu behalten, sich Wissen anzueignen heißt auch, mehr Verantwortung zu übernehmen. Und das muss sich auf dem Lohnzettel widerspiegeln.

Wie ist die Situation bei Stora Enso in Hagen?

Wir haben schwierige Jahre hinter uns. Eine Papiermaschine wurde 2008 stillgelegt, das traf 150 Mitarbeiter. Es folgten weitere Personalabbaumaßnahmen in den Jahren 2007 bis 2014. Aus einst 1.100 Mitarbeitern wurden inzwischen 555. Doch die Produktion hat sich bei weitem nicht im selben Maße reduziert. Mehr noch: Die Kollegen haben durch Kurzarbeit erhebliche Einkommensverluste erlitten. Immerhin: Das Jahr 2014 ist sehr positiv verlaufen und die ersten Monate dieses Jahres sehen ebenfalls gut aus.

  • Alois Soring, Nordland Papier
    Foto: 

    Carsten Büll

    „Wir wollen eine faire Erhöhung der Löhne und Gehälter, weil die Gesamtsituation in der Papierindustrie es einfach zulässt", sagt Alois Soring von Nordland Papier.

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

Die Ausbildungsvergütungen sollen „überproportional“ steigen. Warum?

In Zeiten des demografischen Wandels schauen die jungen Menschen natürlich auch darauf, wie welche Branche bezahlt. Und da haben wir Nachholbedarf. Wenn nichts geschieht, wird es für uns immer schwieriger, Nachwuchs zu finden. Nur die Kombination aus guten Aufstiegschancen und einer angemessenen Ausbildungsvergütung ermöglicht es doch, früh auf den eigenen Beinen stehen zu können.

Nach oben